Es gibt noch so viel zu tun, so viel zu planen und vorzubereiten für Ihre Hochzeit? Stopp! Sie müssen auch mal an sich denken, denn was ist eine perfekt durchdachte Hochzeit ohne eine hinreißend aussehende Braut? Eben! Und genau deshalb verrate ich Ihnen heute meine ganz persönlichen Beauty-Tipps und Tricks.

HAARE

Für wunderschön gepflegtes Haar am Hochzeitstag bedarf es ein wenig Liebe zum Detail und Hingabe. Denn wir alle wissen, dass häufiges Haarewaschen, heißes Föhnen und tägliches Hitze-Styling die Haarstruktur schädigt und zu splissigen Enden führt. Also was tun?
1. TIPP:
Man sagt nicht umsonst, Schönheit kommt von innen. Beauty-Experten glauben daran, dass Vitamin B stumpfem Haar wieder zu seinem natürlichen Glanz verhelfen kann. Lebensmittel wie Fisch, Nüsse und Eier sind z.B. tolle Vitamin B Spender
2. TIPP:
Eine belebende Kopfmassage und eine reichhaltige Haarmaske mit Arganöl schenken nicht nur ein tolles Gefühl, sondern stimulieren gleichzeitig die Haarfollikel. Einmal die Woche reicht eine solche Haarkur aus, sonst überpflegen Sie Ihr Haar. Der beste Zeitpunkt damit zu beginnen ist 4 Wochen vor der Hochzeit.

GESICHT

Wenn es um den perfekten Teint geht, trifft man immer auf viele unterschiedliche Meinungen. Ich verrate Ihnen mein Geheimnis für tolle, rosige Haut:
1. TIPP:
Wasser, Wasser, Wasser…Ich persönlich habe mir immer schwer getan, viel zu trinken und habe es schlichtweg immer vergessen, weil ich so gut wie nie Durst bekomme. Aber Sie müssen sich einfach durchringen, ca. 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Der Effekt ist ein klares, strahlendes Hautbild.
2. TIPP:
Machen Sie ernst mit Ihrer Hautpflege. Starten Sie mit einem Reinigungsprogramm und benutzen Sie Pflege, die viel, viel Feuchtigkeit spendet.
3. TIPP:
Achten Sie mehr auf Ihre Ernährung. Schlechte Essgewohnheiten und zu viel Koffein in Kombination mit Hochzeitsplanungs-Stress bringt nur Bridezillas hervor. Und Sie wollen keine Bridezilla werden!

AUGEN

Augenringe und Schwellungen sind häufige Beschwerden bei Bald-Bräuten (die ganzen schlaflosen Nächte, an denen man über die Sitzordnung grübelt). Da die Haut um die Augen besonders empfindlich ist, sollte man auf folgendes achten:
1. TIPP:
Augen Make-up immer mit einem wasserlöslichen Entferner ganz vorsichtig abnehmen und das Reiben auf ein Minimum reduzieren.
2. TIPP:
Abends immer eine leichte Augencreme leicht klopfend auftragen und mit ausreichend Schlaf (mind. 7 Std) kombinieren.
3. TIPP:
Finger weg von zu salzigen Speisen ein paar Tage vor der Hochzeit, die können nämlich zu geschwollenen Augen führen.

LIPPEN

Für diesen alles entscheidenden Kuss am Ende der Zeremonie sollten Sie Ihre Lippen in Bestform bringen und das klappt so:
1. TIPP:
Bei eingerissenen Lippen (wenn Sie vor Nervosität mal wieder zu oft auf ihre Lippe gekaut haben) einfach etwas Honig wie einen Lipgloss auf den Lippen verteilen und so lange Sie Lust haben einwirken lassen. Wirkt sofort Wunder und schmeckt auch noch!
2. TIPP:
Gönnen Sie sich einmal die Woche ein Lippenpeeling, um kleine Hautschüppchen zu entfernen. Hierfür einfach eine Zahnbürste in warmes Wasser tauchen und damit sanft die Lippen „abbürsten“.

NACKEN & DEKOLLETÉ

Da Ihr Kleid sicher ein wenig (oder gar viel!) von Ihrem Hals und Ihrem Dekolleté zeigen wird, sollten Sie diese wichtige Region nicht einfach übersehen. Aber denken Sie daran, dass die Haut hier empfindlicher als ihre Gesichtshaut ist, da sie weniger Talgdrüsen besitzt. Hier ist besondere Sorgfalt erforderlich, um die Haut weich und geschmeidig zu pflegen:
1. TIPP:
Wenden Sie ein sanftes Gesichtspeeling alle 2 Tage an, z.B. einfach bequem unter der Dusche.
2. TIPP:
Tragen Sie täglich eine leichte Feuchtigkeitscreme auf und cremen Sie besonders Ihren Hals immer von unten nach oben ein, so können die Inhaltsstoffe besser in die Haut eindringen.

BEINE

Nur weil Ihr Hochzeitskleid sowieso Ihre Beine verdeckt, ist es kein Grund, sie bei der Pflege zu ignorieren:
1. TIPP:
Rasieren Sie Ihre Beine unter warmen (nicht heißem) Wasser und verwenden Sie eine feuchtigkeitsspendende Rasiercreme.
2. TIPP:
Pflegen Sie Ihre noch leicht feuchten Beine danach einfach mit Babyöl, so bleiben sie länger schön glatt und bekommen seltener Hautirritationen.

FÜSSE

Vermutlich werden sich einige von Ihnen vor dem großen Tag eine Pediküre gönnen. Doch das allein reicht manchmal noch nicht ganz für schöne, gepflegte Füße aus. Beginnen Sie am besten bereits Monate vorher mit ihrer speziellen Fußpflege, den toll gepflegte Füße neigen zu weniger Blasen in engen Hochzeitsschuhen.
1. TIPP:
Gute Fußpflege beginnt mit ein wenig rauer Liebe und zwar mit einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile. Damit lässt sich problemlos trockene Haut an den Fersen entfernen. Dabei sollten die Füße leicht feucht, aber nicht komplett nass sein.
2. TIPP:
Gönnen Sie Ihren Füßen extra Pflege im Schlaf. Hierfür einfach die Füße dick mit Feuchtigkeitscreme eincremen und in ein Paar Socken schlüpfen.